Musicboard Berlin GmbH presents

Popkultur 2016 – Keøma & Selda Baǧcan & Boom Pam

Musicboard Berlin GmbH presents

Popkultur 2016 – Keøma & Selda Baǧcan & Boom Pam

Photo von Popkultur 2016 – Keøma & Selda Baǧcan & Boom Pam

Details

Datum: 01.09.2016
Beginn: 19:00
Einlass: 18:00

VVK: 25,00 € (zzgl. Gebühr)

Links

Website: www.facebook.com/events/467278890132114/

Keøma (AU) Selda Baǧcan & Boom Pam (TR/IL)


Keøma / 19.00 – 20.00 Kat Frankie ist nicht mehr allein unterwegs. Gemeinsam mit ihrem Bandpartner, Chris Kopfler aus Köln, hat die seit 2004 in Berlin lebende Australierin das Duo Keøma gegründet. Der Name stammt von einem Castellari-Italto-Western mit Franco Nero in der Hauptrolle und auch viele ihrer Lieder sind von einigen der großen Filme der Kinogeschichte ausdrücklich inspiriert. Ganz so scharf wie im Western wird bei Keøma allerdings nicht geschossen. Frankie und Kopfler haben sich vielmehr melancholischem bis melodramatischem Electro-Pop verschrieben, der die ruhigen Momente zu schätzen weiß. Ein intimes Erlebnis, das gekonnt verschleiert, dass viele der Songs ihres Debütalbums per Datentransfer Berlin-Köln-Berlin schrittweise zusammengewachsen sind. Kat Frankie is not going solo anymore. Together with her band mate Chris Kopfler from Cologne, the Berlin-based Australian, formed the duo Keøma. The name originates from a Castellari-Spaghetti-Western movie with Franco Nero as the leading actor. Actually, a lot of their songs are explicitly inspired by some of the great movies of cinema history. But to be fair, Keøma’s music doesn’t feature as many flying bullets as western movies usually do. Frankie and Kopfler rather committed to melancholic to melodramatic Electro Pop that especially shines in the more quiet bits. Their music is an intimate experience, that skillfully conceals that a lot of the songs were created via data transfer from Berlin to Cologne. Selda Baǧcan & Boom Pam / 20.20 – 21.40 Für viele Menschen ist Selda Bağcan nicht einfach eine der großen Stimmen der anatolischen Psych-Rock-Musik, sie ist die große Stimme. Wer sie in kristallener Klarheit einmal tönen hört, dem schreibt sie sich sofort in die Seele ein. 1948 geboren, begann die Sängerin Anfang der 70er, erste Alben zu veröffentlichen, welche sie schnell zu einem Star in der türkischen Arbeiterklasse werden ließen. Für ihre Überzeugungen, die sie zu keinem Zeitpunkt in ihren Texten zurückhielt, ging sie zu Zeiten der Militärdiktatur später ins Gefängnis. Bis heute ist Bağcan eine standhafte Meinungsführerin der internationalen Kulturszene geblieben und guckt mittlerweile auf eine reichhaltige Diskografie zurück. Anonhi (ehemals bekannt als Antony Hegarty) nennt sie ihre Lieblingskünstlerin. Dr. Dre und Mos Def haben ihre Songs gesampelt. Und für die Bağcan ist noch lange nicht Schluss: Mit der israelischen Surfrock-Band Boom Pam im Rücken kommt sie nun endlich wieder nach Berlin. For a lot of people, Selda Bağcan is not only one of the great voices of Anatolian psych Rock music, she is the greatest voice. It’s crystal clarity immediately engraves into your Soul. Born in 1948, the singer began to release albums in the early 70’. Those records made her a star in the Turkish working class. She later was imprisoned under the military dictatorship, as she never held back her beliefs or left them out of her lyrics. Today, Bağcan is still an unwavering opinion-leader of the international culture scene and looks back onto an impressive discography. Anohni (formerly known as Anthony Hegarty) calls Selda Bağcan her favorite artist. Dr. Dre and Mos Def aka Yasin Bey have sampled her songs. But Bağcan is far from finished: Accompanied by the Israeli surf Rock band Boom Pam she finally returns to Berlin.