Trinity Music presents

SIR

Trinity Music presents

SIR

The Bad Karma Tour
Photo von SIR

Details

Datum: 01.07.2024
Beginn: 20:00
Einlass: 19:00

Links

Website: https://www.inglewoodsir.com/
Video: Auf Youtube ansehen

Mit Soul und Gospel aufgewachsen, wundert es kaum, dass SiR sich vielen dieser Elemente in seiner Musik bedient. Inmitten grooviger Beats kombiniert der US-Amerikaner seine sanfte und vielseitige Stimme mit Rap, eingängigen Basslines und zeitgenössischem R&B. Ein Erfolgsrezept das auf seinem Album „November“ (2018) und der Single „D’Evils“ (118 Mio. Spotify Streams) für den internationalen Durchbruch sorgt. Sein drittes Album „Chasing Summer“ (2019) stieg auf Platz 5 der US R&B Charts ein und zeigt SiRs konstante musikalische Entwicklung auf. Darauf finden sich die Hitsingles „Hair Down“ feat. Kendrick Lamar (133 Mio. Spotify Streams) und „John Redcorn“ (80 Mio. Streams), die wie sein aktuelles Album “Heavy” von über 5 Mio. Menschen monatlich auf Spotify gehört werden. Nach Features mit Anderson .Paak, Lil Wayne, Ty Dolla $ign und weiteren ist der Sänger längst über seine einstige Rolle als Produzent und Songwriter hinausgewachsen und ein gefeierter Name innerhalb der Szene. Im Juli kommt SiR mit seinen Hits und seinem neuen Album für ein Konzert ins Huxleys. Als Kind einer Musikerfamilie wuchs Sir Darryl Farris in Inglewood, Kalifornien auf – eine Stadt im Los Angeles County, mit der er sich heute immer noch sehr identifiziert. Dass er die Musik in die Wiege gelegt bekommen hat, steht außer Frage: Seine Mutter sang als Background-Sängerin für Michael Jackson und Anita Baker, sein Onkel Andrew Gouche spielte als Bassist für Prince, während sein älterer Bruder D Smoke selbst ein Grammy nominierter Rapper ist. Bereits 2007 trat SiR einer Songwriting Group bei, um mit seinen Brüdern und seiner Cousine Tifanny Gouché, die Songs für The Pussycat Dolls schrieb, an eigenen Tracks zu arbeiten. 2012 begann er für Tyrese Gibson an Songs zu arbeiten und etablierte sich als Songwriter, der für Acts wie Jill Scott und Stevie Wonder als Co-Writer agierte. Nach einem Feature auf Anderson .Paaks „Venice“ Album im Jahr 2014, veröffentlichte SiR im Juni 2015 seine Debütsingle „Love You“, auf die kurze Zeit später sein Debütalbum „Seven Sundays“ folgte. Darauf bedient sich der Musiker bereits der breiten Palette der Black Music und ergänzt diese um einen modernen Pop-Sound und seine vielseitige Stimme. Das 2018 erschienene Album „November“ wird von der Presse für seinen atmosphärischen, jazzigen Vibe gefeiert, der sich in einem R&B Sound tränkt und über die Grenzen des Gewöhnlichen hinaus geht (Pitchfork). Mit „Chasing Summer“ gelang ihm erstmals der Einzug in die Billboard 200 (Patz 64). Das Album präsentiert einen traurig anmutenden R&B Sound, der mit Neo-Soul Elementen auf „You Can’t Save Me“ hervorsticht. 2020 gab SiR ein NPR Tiny Desk Konzert, das seine Stimme auf beeindruckende Art und Weise in einem rohen Kontext fernab von Studio-Effekten unter Beweis stellt und die Musikalität seiner Band hervorhebt. Sein aktuelles Album „Heavy“ wurde im März 2024 veröffentlicht und zeigt ihn mit „Karma“ von smoother Pop-Seite, während die Leadsingles „Satisfaction“ und „Nothing Even Matters“ mit dezenten Trip-Hop Elementen und Off Pop-Note sowie Reggae-Elementen überzeugen. „Heavy“ zeigt SiR von seiner bisher ausgereiftesten und vielseitigsten Seite, die sich kontinuierlich entwickelt und weiter reift.